Jahresrückblick 2009

Das Jahr 2009 war toll und entsetzlich traurig zugleich!

Es fing eigentlich ganz normal an. Ein wichtiges Ereignis stand im März auf dem Plan: die goldene Hochzeit meiner Eltern. Es wurde ein rauschendes Fest was wir alle genossen haben. Tolle Party!

Ein paar Wochen später war die Konfirmation von meinem Neffen, das war auch wieder eine tolle Zusammenkunft meiner verückten tollen Familie.

Im Juni haben meine Eltern sich einen Wohnwagen gekauft, ein Traum ging in Erfüllung. Im Juli fuhren wir damit in den Urlaub nach Römö und es wahr ein Traumurlaub. Bis, ja bis zu dem Moment, wo wir erfuhren das mein Onkel krank ist, sehr schwer krank.

Der traurigste Teil des Jahres sollte nun kommen. Von der Diagnose Lungenkrebs bis zu seinem Tode dauerte es nur knapp 3 Wochen. Das war für uns alle ein so schwerer Schock, unglaublich! Die Erholung durch den Urlaub war dahin, aber das war nun auch egal. Viele andere Dinge wurden bedeutend wichtiger.

Viel Zeit zum Trauern blieb uns allerdings dennoch nicht. Meine Freundin dachte sich nämlich, dass der Typ, den sie kennen gelernt hatte, genau der Richtige ist. Die Beiden wollten nun also mal schnell heiraten.  Wir wurden so in unserer Trauer etwas abgelenkt und ich war im September dann Trauzeugin. Auch diese Feier war wieder eine tolle Fete.

Ein paar Kilos habe ich übers Jahr gesehen auch verloren, bin sogar unter die Sportler gegangen und habe großen Spaß daran.

Die Arbeit bringt immer noch super viel Spaß und meine Station und die kollegen dort sind einfach toll.

Im Dezember haben wir dann noch ein neues gebrauchtes Auto gekauft und gestern dann haben wir den Firmanwagen zurückgegeben.

Es ist natürlich noch viel mehr gehschehen. Einige traurige Dinge, einige sehr schlimme Dinge aber auch viele schöne Dinge. Mittlerweile ist das Jahr fast um und trotz dem Tod von meinem Onkel war es ein spannendes und auch schönes Jahr.

Guten Rutsch und ich hoffe, dass das nächste Jahr schön wird. Euch allen ein gesundes neues Jahr und viel Spaß!

 

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. So ist das im Leben – ein stetiges auf und ab. Trotzdem überwiegt ja bei Dir das positive – besser kann ein Jahr nicht enden 😉

    Ich wünsche Dir (und natürlich auch Mathias) ein tolles und vor allem weitgehend beschwerdefreies Jahr 2010…

  2. […] hat in ihrem Jahresrückblick 2009 eigentlich schon alles gesagt. Wir haben gelacht, geweint, gelebt und geliebt. Leben ist nun einmal […]

  3. @Maik:

    Danke! Dir auch einen guten Start ins Neue Jahr, bleib gesund und fahr immer schön vorsichtig! 😉

  4. Einen guten Rutsch! 🙂

  5. Hallo, trotz zum Teil ernster Inhalte ist Dein Jahresrückblick sehr amüsant.
    „Im Dezember haben wir dann noch ein neues gebrauchtes Auto gekauft “ – na watt denn nun? Ein neues oder ein gebrauchtes?
    Und wer ist Firm den ihr an Wagen zurückgegeben habt?
    Habe Dein Blog bei Wikio entdeckt – gratuliere zur Nr. 10 – soll ich Dich in meine Blogroll unter Erfahrungsberichte Betroffener oder Medizinprofis stellen?

  6. Ich würde meinen Blog unter Betroffene einsortieren, da ich häufiger als Betroffene berichte und weniger als Medizinprofi. Und das Auto ist ein gebrauchtes aber für uns ein neues: :-)) Mein Mann hatte 12 Jahre einen Dienstwagen und den hat er im Dezember abgegeben, da er nun mit der Bahn fährt. Hoffe alle Fragen sind nun beantwortet und Danke für die Gratulation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*